de fr it

PierreRobin

Erstmals erwähnt 1419, letztmals am 9.2.1441 (Mandat zur Einweihung der Kirche Longirod). Wahrscheinlich stammte Pierre Robin aus Frankreich. Er war Augustinereremit und Bruder des Klosters Toulouse. 1429 zählte er zu den Professoren der theologischen Fakultät von Montpellier und wirkte als Provinzial der Ordensprovinzen Narbonne (1419 gewählt) und Burgund. 1433 wird er als Titularbischof von Hippo sowie 1433 und 1441 als Hilfsbischof von Genf genannt. 1435 nahm er an der Genfer Diözesansynode teil.

Quellen und Literatur

  • HS I/3, 117 f.
Weblinks

Zitiervorschlag

Piguet, Martine: "Robin, Pierre", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.08.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018669/2009-08-31/, konsultiert am 29.01.2022.