de fr it

Raymond deRue

Erstmals erw. 1440, zwischen dem 2.4.1468 und dem 19.7.1469, von Rue. 1440 Lektor des Dominikanerklosters in Lausanne, 1446-47 und 1457 Prior. Magister der Theologie. R. war in den Diözesen von Genf, Lausanne und Sitten v.a. als Inquisitor aktiv. 1456-60 leitete er zahlreiche Hexenprozesse im Unterwallis und im Waadtland. 1459 war er auch Administrator der Kirche von Vercelli (Piemont), ab 1461 Titularbf. von Akkon, 1463-68 Weihbf. von Lausanne.

Quellen und Literatur

  • HS I/4, 202 f.; IV/5, 450 f.
  • Inquisition et sorcellerie en Suisse romande, hg. von M. Ostorero et al., 2007, 358-361
  • G. Modestin, «Les dernières dispositions de l'inquisiteur», in Mémoires de cours, hg. von B. Andenmatten et al., 2008, 109-126
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1440 ✝︎ zwischen dem 2.4.1468 und dem 19.7.1469