de fr it

JulesNaville

4.3.1790 Genf, 28.11.1863 Genf, ref., von Genf. Sohn des François André (->). Bruder des Jean-Edouard (->). 1815 Isaline Caroline Saladin, Tochter des Auguste Saladin (de Budé). 1806 Stud. der Geisteswissenschaften an der Genfer Akademie. 1819-41 Mitglied des Repräsentierenden Rats, 1842 Grossrat, 1842-44 Staatsrat. N. war Mitgründer der landwirtschaftl. Töchterschule La Pommière, der er ein dauerhaftes Domizil in seinem Landgut Villette (heute Gem. Thônex) gewährte.

Quellen und Literatur

  • P. Naville, Chronique de la famille N., 1961
  • Livre du Recteur 5, 11
  • G. Mützenberg, «L'institution de la Pommière (Genève) ou les succès d'un paternalisme aujourd'hui décrié», in RSH, 1984, 5-37
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.3.1790 ✝︎ 28.11.1863