de fr it

Gaspare Ordoño deRosales

10.8.1802 Mailand, 12.1.1887 Como, kath., aus Mailand, ab 1835 von Rheinau. Sohn des Luigi und der Maria geb. Po. Maria Cigalini, lombard. Adlige, verheiratete Dal Verme. Aus einer alten Adelsfamilie span. Herkunft. In seiner Jugend begeisterte sich R. für die patriot. Ideale von Giuseppe Mazzini und war Mitglied der Bewegung Junges Italien. 1833 flüchtete er in die Schweiz, nahm hier Kontakte mit den wichtigsten Vertretern der polit. Emigration auf und hielt sich in den Kt. Tessin, Waadt, Zürich und Graubünden auf. 1834 beteiligte er sich an Mazzinis gescheitertem Savoyerzug. Später wirkte er auch als Manufakturunternehmer und erwarb die Erzminen von Sufers und Andeer in Graubünden. 1839 kehrte er nach Italien zurück, weilte aber nach dem Scheitern der Revolutionsbewegungen von 1848 wieder in der Schweiz. 1859 zog er sich in seine Villa in Lomazzo (Como) zurück.

Quellen und Literatur

  • A. Cutolo, Gaspare R., 1938
  • G. Martinola, Gli esuli italiani nel Ticino, 2 Bde., 1980-94
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.8.1802 ✝︎ 12.1.1887