de fr it

HansTugi

um 1460 Basel, 1519 Basel. Sohn des Konrad, Büchsenmeisters. 1476-77 an der Univ. Basel immatrikuliert. Über T.s Ausbildung zum Orgelbauer ist wenig bekannt. 1487, 1496-99 und vor 1510 schuf er neue Orgeln für das Münster und weitere Kirchen in Basel, vor 1496 für den Mainzer Dom, 1505-07 das Grossmünster in Zürich und 1517-19 die Stadtkirche Biel. Er reparierte auch Instrumente oder baute sie neu auf, so 1482 für das Basler Münster, 1489-90 das Konstanzer Münster, 1511-13 das Zürcher Grossmünster, 1514 den Mainzer Dom und 1517-19 das Berner Münster. T. begründete die aus der Spätgotik hervorgegangene nachreformator. Orgelbautradition, die dem bereits registrierbaren Instrument neue Klangmöglichkeiten erlaubte und es für die Alternatimpraxis einrichtete.

Quellen und Literatur

  • F. Jakob, Der Orgelbau im Kt. Zürich, Bd. 1, 1969, 19-22, 24, 27, 36, 47; Bd. 2, 1971, 16 f.
  • Lex. der Orgel, hg. von H.J. Busch, 2007, 703
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1460 ✝︎ 1519