de fr it

Vallélian

Der aus Le Pâquier (FR) stammende Maler unbekannten Vornamens lebte Anfang des 15. Jh. V. malte heute abgegangene Fresken im Langhaus der St. Theodulskirche von Greyerz. Für die auf 1416 datierte St. Antoniuskapelle derselben Kirche schuf er Bildnisse des Gf. Anton von Greyerz (um 1395-1433/34, ab 1404 Graf) und seiner Gattin Jeanne de Noyer, die sich in der 2. Hälfte des 18. Jh. noch in situ befunden haben sollen. V. wird ebenfalls als Verfasser der verlorenen Handschrift "De distinguendis coloribus" angesehen.