de fr it

ProcopiusWaldvogel

vor 1439, nach 1446, israelitisch, aus Prag, ab 1439 von Luzern. Mitglied der Luzerner Lukasbruderschaft. Durch zwei Strassburger Geschäftsleute, die Johannes Gutenberg während dessen 1434-1444 bezeugten dortigen Aufenthalts kennengelernt hatten, erfuhr Procopius Waldvogel von der Druckkunst mit beweglichen Lettern. Das Wissen davon gab er ab 1444 in Avignon weiter. Zwei Jahre später stellte Waldvogel für Davin de Caderousse 27 hebräische Drucklettern aus Eisen her. Wahrscheinlich handelte es sich dabei nicht um petschaftartige Lettern zum Stempeln von Bucheinbänden, sondern um bewegliche Typen zur Verbreitung von Druckgut.

Quellen und Literatur

  • ADB 40, 725-728
  • SKL 3, 420
  • L. Febvre, L'apparition du livre, 1958, 59, 64 f., 68
  • C. Roth, The Jews in the Renaissance, 51977, 167 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ vor 1439 ✝︎ nach 1446

Zitiervorschlag

Thomas Freivogel: "Waldvogel, Procopius", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.08.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018797/2013-08-07/, konsultiert am 21.02.2024.