de fr it

KarlManuel

19.6.1645 Burgdorf, 1700, reformiert, von Bern. Sohn des Albrecht, Grossrats und Schultheissen von Burgdorf. 1669 Esther von Wattenwyl, Tochter des Sigismund, Junkers, Grossrats und Landvogts von Morges. Mitglied der Gesellschaft zu Obergerbern. 1680 Grossrat, 1686-1692 Schultheiss in Thun. In seinen Schreibkalendern hinterliess Karl Manuel persönliche Aufzeichnungen (1675-1699), die das Leben eines bernischen Landvogts des 17. Jahrhunderts und dessen vielfältige Aufgaben als Verwalter, Richter und militärischer Führer seines Amtsgebiets dokumentieren.

Quellen und Literatur

  • BBB, Stamm- und Wappenbuch der Fam. Manuel
  • H.G. Keller, «Aus dem Leben eines bern. Landvogts», in BTb 37, 1932, 143-194
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.6.1645 ✝︎ 1700

Zitiervorschlag

Ulrich Moser: "Manuel, Karl", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.01.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018855/2008-01-17/, konsultiert am 27.09.2022.