de fr it

Johann KonradFässler

15.6.1708 Appenzell, 17.9.1783 Appenzell, kath., von Appenzell. Sohn des Karl Franz, Siechen- und Armenpflegers und Landesbauherrn, und der Anna Barbara Barth. Enkel des Johann Konrad (->). 1) 1742 Maria Elisabeth Sutter, des Franz Josef, Pfrundenpflegers, 2) 1746 Maria Barbara Streule, des Johann Baptist. 1739-48 Innerrhoder Landesfähnrich, 1748-59 Landeshauptmann, 1759-70 Statthalter, 1775-78 und 1780-82 regierender Landammann. Zwischen 1775 und 1777 vertrat er Appenzell Innerrhoden an sieben Tagsatzungen, 1777 am Bundesschwur mit Frankreich. F. war in den Sutterhandel verwickelt: 1760 kandidierte er erfolglos gegen Anton Joseph Sutter in der Wahl zum Landvogt im Rheintal und wurde schliesslich dessen Erzfeind. Nach der widerrechtl. Absetzung Sutters 1775 als Landammann trat er dessen Nachfolge an. F. erscheint als typischer Vertreter der "aristokrat." Häupterfamilien, der seine Machtposition auch gegen das von der Landsgemeinde gegebene Demokratieverständnis durchzusetzen versuchte.

Quellen und Literatur

  • AWG, 68
  • M. Triet, Der Sutterhandel in Appenzell Innerrhoden 1760-1829, 1977
  • AppGesch. 3, 209, 234, 238, 244
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF