de fr it

HansMoser

Aus der Rhode Gais oder Rinkenbach stammend, hat Hans Moser 1470-1505 in sieben Fällen in Streitigkeiten unter Appenzellern bzw. zwischen diesen und Rheintalern vermittelt. 1491 erscheint er in einem achten Fall in einem Streit um Gemeinholz und Nutzungsrechte (trieb und tratt) im Rietli. 1481 und 1482-1484 ist er als Steuermeister belegt, 1481 und 1504 als Landvogt im Rheintal, 1485-1499 mehrfach als Landammann und 1487-1495 mehrfach als Altammann.

Quellen und Literatur

  • AUB 1
  • A. Weishaupt, «AUB. Nachträge (2. Tl.)», in IGfr. 40, 1999, 9 f.
  • AWG, 223 f.
Weblinks

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Moser, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.05.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018888/2008-05-30/, konsultiert am 09.12.2022.