de fr it

BartholomäusNeff

23.7.1591 Appenzell, 26.4.1665 Appenzell, katholisch, von Appenzell (Rhode Rüte). Sohn des Conrad, Hauptmanns der Rhode Rüte, und der Elisabeth Schell. 1618 Elisabeth Meggeli, Tochter des Moritz, Hauptmanns. 1624-1629 Armleutsäckelmeister, 1629-1648 Landschreiber, 1648-1651 Bauherr, 1654-1665 im jährlichen Turnus regierender Landammann in Appenzell Innerrhoden. Ca. 20-mal Tagsatzungsgesandter. 1654 Teilnahme an der Erneuerung des Bündnisses Appenzell Innerrhodens mit Spanien, 1655 Gesandter beim Goldenen Bund. Bartholomäus Neff gelang 1645 ein Vergleich mit der Fürstabtei St. Gallen über die Kollaturrechte bei der Besetzung geistlicher Pfründe in Appenzell Innerrhoden. 1648-1658 führte er die Verhandlungen zur Abtrennung Obereggs von sankt-gallischen Pfarreien.

Quellen und Literatur

  • AWG, 231
  • A. Wild, Das Kollaturrecht des Gr. Rates von Appenzell I.-Rh., 1945
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Hermann Bischofberger: "Neff, Bartholomäus", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.07.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018891/2011-07-07/, konsultiert am 01.12.2022.