de fr it

Anton MariaSpeck

17.11.1637 Appenzell, 2.3.1708 Appenzell, katholisch, von Appenzell (Rhode Lehn). Sohn des Anton, Landeshauptmanns, und der Katharina Brülisauer. um 1664 Maria Johanna Geiger, Tochter des Johann Martin, Kirchenpflegers. Schwager des Johann Konrad Geiger. Ab 1665 fürstäbtisch-sankt-gallischer Burgpräfekt und Obervogt von Neuravensburg (Allgäu). Wohl infolge von Differenzen mit seinem Vorgesetzten erhielt Anton Maria Speck den Übernamen «Pfaffenfresser». In Innerrhoden wirkte er 1686-1689 als Landesstatthalter und 1689-1691, 1693-1695 und 1707-1708 als Landammann. 1689 Ritter vom Goldenen Sporn.

Quellen und Literatur

  • AWG, 320
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.11.1637 ✝︎ 2.3.1708

Zitiervorschlag

Achilles Weishaupt: "Speck, Anton Maria", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 03.01.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018900/2011-01-03/, konsultiert am 26.11.2022.