de fr it

JohannSutter

28.11.1619 Appenzell, 20.11.1684 Appenzell, katholisch, von Appenzell (Rhode Lehn). Sohn des Jakob und der Anna Hörler. 1) 1644 Anna Knill, Tochter des Sebastian, 2) um 1658 Margareth Bosshard, Tochter des Rudolf, Witwe des Ulrich Brülisauer, Landessäckelmeisters, 3) 1666 Anna Katharina Schöb, Tochter des Lorenz, fürstäbtisch-sankt-gallischen Rats, 4) 1679 Anna Störk, Tochter des Johannes. 1654-1657 Landessäckelmeister, 1662-1682 im Turnus regierender Landammann und Pannerherr im Kanton Appenzell Innerrhoden. 1663 Abgeordneter nach Paris zur Erneuerung des Bündnisses mit König Ludwig XVI. von Frankreich, 1664-1681 oft Gesandter an eidgenössische Tagsatzungen.

Quellen und Literatur

  • AWG, 337
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Achilles Weishaupt: "Sutter, Johann", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.07.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018906/2011-07-15/, konsultiert am 02.12.2022.