de fr it

Gilg vonEngiberg

Erw. 1378 -1404, Landmann von Schwyz, der 1404 auch das Bürgerrecht von Luzern erwarb. Ratsherr und 1383-89 Landammann von Schwyz. 1378-98 wiederholt Schiedsrichter und Siegler von Verträgen und Urkunden, so 1378 Siegler der Urfehde seines Freundes Ulrich Stauffacher und 1381 Schiedsrichter im Alpstreit zwischen Entlebuch und Obwalden.

Quellen und Literatur

  • J.B. Kälin, «Die Landammänner des Landes Schwyz», in Gfr. 32, 1877, 115 f.
  • J.B. Kälin, «Verz. der Landammänner, Nachträge und Berichtigungen», in MHVS 27, 1918, 7 f.
Weblinks

Zitiervorschlag

Auf der Maur, Franz: "Engiberg, Gilg von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.01.2000. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018969/2000-01-26/, konsultiert am 15.04.2021.