de fr it

JosefHeller

2.4.1656 Schwyz, 14.4.1719 Brig, katholisch, Landmann von Schwyz. Sohn des Johann Kaspar. 1) 1680 Katharina Willi, 2) 1694 Maria Dorothea Püntener, 3) 1699 Maria Verena Inderbitzin. Dr. med., Schützenhauptmann, 1688 Oberst im venezianischen Schweizer Regiment. Für dieses warb Josef Heller 1688 in Schwyz eine grosse Zahl Söldner, von denen in Morea (Griechenland) im Kampf gegen die Türken der grösste Teil umkam. Heller suchte nach der Rückkehr drei Jahre lang Schutz im Kloster Seedorf (UR) vor der Verfolgung seitens der Familien der Umgekommenen. Später rehabilitiert und 1707-1709 Landesstatthalter und 1708 Landvogt im Gaster (im gleichen Jahr aber abgesetzt).

Quellen und Literatur

  • A. Dettling, Schwyzer. Geschichtskal., 1899-1934, (Reg. im StASZ)
  • M. Styger, Wappenbuch des Kt. Schwyz, hg. von P. Styger, 1936, 137
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.4.1656 ✝︎ 14.4.1719

Zitiervorschlag

Auf der Maur, Franz: "Heller, Josef", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.12.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018982/2007-12-05/, konsultiert am 19.01.2022.