de fr it

AnastasiusKyd

zwischen 1570 und 1579, 28.11.1646 Schwyz, katholisch, von Schwyz (Nidwässerviertel). Sohn des Balthasar, Landessäckelmeisters. 1) Verena Lindauer, 2) 1621 Dorothea von Hospenthal. Hauptmann in savoyischen Diensten. Ratsherr zu Schwyz, 1644 Zeugherr. 1642 Bürge (200 Dublonen) im Zusammenhang mit einem militärischen Bündnis mit Savoyen. Anastasius Kyd baute nach dem Dorfbrand 1642 neben der Pfarrkirche die Heiligkreuzkapelle, in der er und seine Nachkommen das Begräbnisrecht erhielten. Stifter von Kirchenzierden in Schwyz und Iberg. Ritter des St.-Mauritius-und-Lazarus-Ordens.

Quellen und Literatur

  • M. Styger, Wappenbuch des Kt. Schwyz, hg. von P. Styger, 1936, 166
  • Kdm SZ, NF 1, 1978, 201, 331
Weblinks

Zitiervorschlag

Franz Auf der Maur: "Kyd, Anastasius", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.11.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018998/2008-11-06/, konsultiert am 13.08.2022.