de fr it

Hans UlrichFisch

22.9.1583 Aarau, 10.11.1647 Aarau, ref., ab 1623 von Aarau. Sohn des Johannes und der Margarita Saxer. 1) Adelheid Engelhart, 2) 1615 Esther Schach. F. wird 1606 erstmals als Maler erwähnt (Dekorationsmalerei Schloss Schenkenberg). Neben Wand- und Flachmalereien schuf er Scheibenrisse (v.a. ab 1620), war aber auch als Heraldiker, Topograf und Buchillustrator tätig. 1612 malte er eine Planvedute Aaraus. 1621 und 1638 schuf er Wappenbücher für die Städte Bern, 1624 ein Wappenbuch für Zofingen, 1634 ein Stammbuch des Aargaus. Von den Wappenscheiben sind ein Zyklus für die Kirche Gontenschwil sowie sechs Scheiben im Kreuzgang des Klosters Wettingen erhalten. F. durchlief auch eine polit. Karriere: 1623 wurde er in Aarau Grossrat, 1633 Kleinrat, 1634 Eherichter und 1644 Stadtschreiber.

Quellen und Literatur

  • BLSK, 324 f.
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 22.9.1583 ✝︎ 10.11.1647