de fr it

Johann MelchiorFüssli

1677 Zürich, 1736 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Johann Kaspar und der Magdalena Stutz. 1697 Anna Wettstein. F. lehrte das Radieren in Zürich bei Johannes Meyer und in Berlin bei Samuel Blesendorf. Ab 1697 besass er in Zürich eine Werkstatt mit Verlag und kaufte sich in die Zunft zur Meise ein. Noch während seiner Lehre beteiligte er sich an einer Folge von Bibelillustrationen. 1709 malte er zwei Tafeln mit im Zürichsee und in der Limmat vorkommenden Fischgattungen. 1709-29 schuf er zahlreiche Neujahrsblätter von Zürcher Gesellschaften. Er lieferte Tafeln zu Johann Jakob Scheuchzers "Helvetiae historia naturalis" (1716-18) und zu dessen "Untersuchungen des Bads zu Baden" (1732). Seine 753 Zeichnungen zu Scheuchzers "Physica sacra" (1731-35) stellen einen Höhepunkt der wissenschaftl. Buchillustration des Barock dar.

Quellen und Literatur

  • Jagen und Fischen in der Zürcher Kunst, Ausstellungskat. Zürich, 1993
  • BLSK, 366
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1677 ✝︎ 1736