de fr it

DavidHautt

28.8.1603 Strassburg, 1677, prot., später kath., aus Strassburg, ab 1636 Luzerner Beisasse, ab 1658 von Konstanz. Sohn des Michael, Schneiders, aus Schönaich (Württemberg). Margarethe Beutler. H. war Drucker in Strassburg. 1650 erhielt er den Wappenbrief von Ks. Ferdinand II. In Luzern kaufte er 1636 die Druckerei des Johann Hederlin. 1643-57 besass er zusätzlich die Wiener Verlagsbuchhandlung des Kaspar von Rath. H. druckte religiöse, geograf. und hist. Werke sowie Schulbücher (Heinrich Murers "Helvetia Sancta" aus dem Jahr 1648 war der wichtigste Titel). Nach dem Brand seiner Luzerner Offizin wurde H. 1657 Luzerner Stadtbuchdrucker. Im gleichen Jahr kaufte er die Stadtbuchdruckerei in Konstanz und zog dorthin. Nach seinem Tod wurden beide Druckereien von seinen Söhnen weitergeführt.

Quellen und Literatur

  • F. Blaser, «Luzerner Buchdruckerlex.», in Gfr. 84, 1929, 153 f.
  • A. Dürst, «David H.s Schweizerkarte von 1641», in Schweizerkarte von 1641, 1977, 3-9 (Begleittext zur Faksimileausg.)
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.8.1603 ✝︎ 1677