de fr it

Hans PeterOeri

30.7.1637 Zürich, 24.3.1692 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Hans Ulrich, Goldschmieds, und der Agnes Hurter. 1653-57 Lehre beim Vater, anschliessend sechs Jahre in Deutschland und Italien. 1672 Meister. O. gilt als einer der bedeutendsten Goldschmiede seiner Zeit, der auch als Modelleur begabt war und von der Zunft sogar die Erlaubnis erhielt, als Gürtler mit unedlem Metall zu arbeiten. Seine gegossenen Schmuckteile von Waffen, Degengriffen sowie Gürtelgarnituren und -beschlägen fanden, wohl über den Textilhandel, auch im Ausland Absatz. Modelle aus seiner Werkstatt, die sich im Schweiz. Landesmuseum in Zürich befinden, erlaubten die Identifizierung einer beachtl. Anzahl seiner Arbeiten.

Quellen und Literatur

  • Barocker Luxus, Ausstellungskat. Zürich, 1988
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 30.7.1637 ✝︎ 24.3.1692

Zitiervorschlag

Lanz, Hanspeter: "Oeri, Hans Peter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.09.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019145/2010-09-14/, konsultiert am 24.01.2021.