de fr it

HeinrichPeyer

Ölporträt des Architekten und Kartografen von einem unbekannten Maler, um 1690 (Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen).
Ölporträt des Architekten und Kartografen von einem unbekannten Maler, um 1690 (Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen). […]

8.3.1621 Schaffhausen, 11.3.1690 Schaffhausen, ref., von Schaffhausen. Sohn des Hans Conrad, Stadtrichters, und der Judith geb. P. Enkel des Hans Conrad (->), Bruder des Johann Conrad (->). 1643 Maria Cleophea von Waldkirch. P. war Architekt, Festungsingenieur und Kartograf. Er nahm als Vermesser an der Belagerung Rapperswils durch die Zürcher im 1. Villmergerkrieg 1656 teil. In Schaffhausen wurde P. Oberbaumeister und errichtete versch. öffentliche und private Häuser, darunter das städt. Kaufhaus auf dem Herrenacker und die Kirche Wilchingen. Das Haus zum Sittich, wohl eines der repräsentativsten Schaffhauser Barockhäuser, baute er um 1653/58 im Auftrag des Junkers Hans Christoph von Waldkirch. Das von ihm bewohnte sog. Oberhaus erwarb er 1662. Seine beiden Karten des Kt. Schaffhausen von 1684 und 1688 gehören zu den besten kartograf. Leistungen des 17. Jh.

Quellen und Literatur

  • Gesch. der Fam. P. mit den Wecken, 1998, 44
  • S. Wyder, «Die Schaffhauser Karten von Heinrich P. (1621-1690)», in Cartographica Helvetica, 2000, H. 22, 11-18
  • NDB 20, 285 f.
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF