de fr it

LukasSchaub

1.5.1690 Basel, 27.2.1758 London, reformiert, von Basel. Sohn des Hans Heinrich, Notars, und der Barbara Vetterlin. 1740 Marguerite Ligonnier du Buisson, Witwe des François Louis de Pesmes. 1707-1711 Rechtsstudium in Basel, danach diplomatische Laufbahn im Dienst Englands. 1720 vom englischen König Georg I. zum Ritter geschlagen. 1721-1724 englischer Gesandter in Paris. 1736-1737 vermittelte Lukas Schaub in den Genfer Wirren und im sogenannten Lachsfangstreit zwischen Basel und Frankreich.

Quellen und Literatur

  • R. Massini, Sir Luke Schaub (1690-1758), 1953
  • Oxford Dictionary of National Biography 49, 2004, 205 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.5.1690 ✝︎ 27.2.1758

Zitiervorschlag

Stefan Hess: "Schaub, Lukas", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.12.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019277/2010-12-01/, konsultiert am 11.08.2022.