de fr it

BernhardSchilling

Erstmals erwähnt 1464, 1487 Basel, von Basel. Sohn des Balthasar, Ratsherrn, Landvogts zu Waldenburg und Oberstzunftmeisters, und der Enneli Waltenheim. Else von Ratsamhausen. 1464-1465 und 1477-1478 Basler Achtburger, 1466-1476 Ratsherr der Hohen Stube, 1466-1482 Siebnerherr (Finanzbeamter des Rats), 1470-1476 Landvogt zu Farnsburg, 1479-1487 Oberstzunftmeister. 1477 bei Nancy zum Ritter geschlagen.

Quellen und Literatur

  • StABS, PrivA
  • G. Schönberg, Finanzverhältnisse der Stadt Basel im 14. und 15. Jh., 1879
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1464 ✝︎ 1487

Zitiervorschlag

Schüpbach-Guggenbühl, Samuel: "Schilling, Bernhard", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.07.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019278/2011-07-28/, konsultiert am 28.11.2021.