de fr it

LuxZeigler

vor 1473, vor dem 28.8.1540 Basel. Sohn des Heinrich, Ratsherrn der Achtburger, und der Margrit Schilling. Enkel des Heinrich (->). 1) vor 1506 Elisabeth Jungermann, Witwe des Hans, Zunftmeisters zu Hausgenossen, Ratsherrn zu Weinleuten und Oberzunftmeisters, 2) vor 1527 Margret Meyer, Tochter des Ludwig. 1493 und 1503-13 Basler Ratsherr der Achtburger, 1523-29 Oberstzunftmeister. 1503-25 zahlreiche wichtige Ratsämter im Finanz-, Gerichts- und Sozialwesen. 1512 Lieferherr im Pavierzug, 34 Gesandtschaften in die Eidgenossenschaft, an den Oberrhein und in die Basler Herrschaft. Nach dem Tod seines Bruders Wilhelm (->) hielt sich Z. noch knapp zehn Jahre in Basels polit. Elite, wurde 1529 als Altgläubiger aus dem Rat ausgeschlossen und verliess nach 1532 vorübergehend die Stadt. Mit seinem Bruder Daniel (1541), Vogt in Riehen und Breisach, erlosch das Geschlecht in Basel.

Quellen und Literatur

  • StABS, PrivA
  • W. Merz, Die Burgen des Sisgaus 3, 1910-11
  • H. Füglister, Handwerksregiment, 1981

Zitiervorschlag

Schüpbach-Guggenbühl, Samuel: "Zeigler, Lux", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019302/2014-02-05/, konsultiert am 28.10.2020.