de fr it

Johann JakobWehrlin

3.7.1734 Oberwil (BL), 29.6.1781 Oberwil, kath., von Oberwil. Sohn des Johann Georg, Meiers, und der Agnes Degen. Ledig. Vermutlich Landwirt. Als reicher Bürger schenkte W. seiner Gem. 1779 ein Schulhaus, liess dieses einrichten und sorgte für einen anständigen Lehrerlohn. Zudem vermachte er der Kirche und dem Kapuzinerkloster Dornach grössere Summen und stiftete 12'000 Pfund für ein Waisenhaus im Birseck. Wegen der Revolutionswirren kam dieses aber nicht zustande. Der Fonds blieb bestehen und ging in den 1830er Jahren an den neuen Kt. Basel-Landschaft über. 1881 wurde er den neuen Verhältnissen angepasst und funktioniert seither unter dem Namen Wehrli-Stiftung, die minderbemittelten Jugendlichen Stipendien für Studium und Berufsausbildung ausrichtet.

Quellen und Literatur

  • J. Baumann, «Die Wehrli-Stiftung des Birsecks», in Baselbieter Heimatbl. 50, 1985, 537-556
  • J. Baumann, «Johann Jakob W.», in Heimatkunde Oberwil, 1989, 454 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF