de fr it

OscarAlder

7.11.1870 Herisau, 10.2.1943 Herisau, reformiert, von Herisau. Sohn des Robert, Kaufmanns und Teilhabers des Textilhandelshauses Alder & Meyer in Herisau, und der Anna Ida geborene Wirth. 1902 Katharina Zwicky, Krankenpflegerin, Tochter des Kaspar. Tapezierermeister in Herisau und Zürich. 1906-1916 Verwalter im Lagerhaus der Firma Otto Lobeck in Winkeln (heute St. Gallen). 1911-1941 Bearbeiter der Landeschronik in den "Appenzellischen Jahrbüchern", 1920-1943 deren Chefredaktor, 1916-1941 Chefredaktor des "Appenzeller Anzeigers" und des "Neuen Appenzeller Kalenders" (sogenannter "Häädler" Kalender) in Heiden. Oscar Alder führte den "Appenzeller Anzeiger" auf der Linie der Fortschrittlichen Bürgerpartei, der späteren FDP, und stand in den bewegten 1930er Jahren im Gegensatz zum "Demokraten" des Nationalrats Hans Konrad Sonderegger von Heiden. Autodidaktische Studien in Lokalgeschichte mit zahlreichen Publikationen, vor allem in den "Appenzellischen Jahrbüchern". 1919-1931 Aktuar der Fortschrittlichen Bürgerpartei von Appenzell Ausserrhoden, 1917-1922 Aktuar der staatswirtschaftlichen Kommission, 1937-1941 Präsident des Ostschweizerischen Presseverbands, 1916-1943 Vorstand der Appenzellischen Gemeinnützigen Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Das appenzell. Wirtschaftswesen und seine gesch. Entwicklung, 1914
  • 100 Jahre Appenzeller Ztg. 1828-1928, 1928
  • KBAR, Nachlass
  • A. Nägeli, «Oscar Alder 1870-1943», in AJb 70, 1943, 1-15
  • W. Schläpfer, Pressegesch. des Kt. Appenzell Ausserrhoden, 1978
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.11.1870 ✝︎ 10.2.1943

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Alder, Oscar", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.06.2001. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019326/2001-06-05/, konsultiert am 07.10.2022.