de fr it

JakobMüller

9.11.1878 Hundwil, 31.5.1949 Stein (AR), ref., von Stein. Sohn des Jakob, Landwirts und Wirts, und der Katharina geb. Schoch. 1903 Anna Alder, Schneiderin, Tochter des Johann Jakob, Wagners. Landwirt. Übernahme des väterl. Hofes inklusive Molkengremplerei und Fuhrhalterei; um 1920 Aufgabe des Molkenhandels. 1907-14 Gemeinderat in Stein, 1924-38 Gemeindehauptmann, 1918-42 Ausserrhoder Kantonsrat, 1918-42 Mitglied der Komm. für Land- und Forstwirtschaft und 1936-42 der Kantonalbankverwaltung. Engagierter Bauernpolitiker mit konservativer Gesinnung, stets um die Föderung der Viehzucht bemüht. Mitgründer des Landwirtschaftl. Vereins Stein, des appenzell. Viehzuchtverbands und des appenzell. Michproduzentenverbands. Vorstandsmitglied des kant. Landwirtschaftlichen Vereins (1920-49, ab 1929 Präs.), des Schweiz. Braunviehzuchtverbands, der Schweiz. Arbeitsgemeinschaft für Bergbauern sowie des Schweiz. Bauernverbands.

Quellen und Literatur

  • Appenzeller Ztg., 2.6.1949
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Müller, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.10.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019332/2007-10-09/, konsultiert am 09.12.2022.