de fr it

JohannesSchiess

16.12.1730 Herisau, 22.4.1804 Herisau, reformiert, von Herisau. Sohn des Johannes, Besitzers der Papiermühle in der Tiefe in Herisau, und der Elisabeth Nänni. 1753 Helena Regina Wettler, Tochter des Hans Jakob, von Rheineck. Johannes Schiess übernahm die vom Grossvater erbaute Papiermühle und erweiterte diese um eine grosse Bleiche. Er war 1764-1781 Ratsherr und 1781-1796 Gemeindehauptmann von Herisau, 1776 Ausserrhoder Landesrittmeister, 1787-1791 Landmajor und 1796-1798 Landesfähnrich.

Quellen und Literatur

  • G. Büchler, Gesch. der Fam. Scheuss im Lande Appenzell-Ausserrhoden, 1830, 47 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Schiess, Johannes", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.06.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019334/2010-06-09/, konsultiert am 09.12.2022.