de fr it

Johann JakobSchläpfer

26.1.1789 Urnäsch, 29.3.1850 Herisau, ref., von Waldstatt, ab 1807 von Herisau. Sohn des Johannes, Pfarrers, und der Katharina Nänni. 1815 Katharina Barbara Binder, unehel. Tochter des Johannes, Enkelin des Rudolf Binder. Kaufmänn. Ausbildung bei Johannes Fisch. 1811 Gründung eines Garnhandels und eines Wechselgeschäfts. Einer der reichsten Bürger Ausserrhodens. 1824-31 Gemeindehauptmann, 1831-33 Gemeinderat in Herisau, 1831-39 Mitglied der kant. Revisionskommission, 1833-34 Landesseckelmeister, 1834-40 Ausserrhoder Landammann, 1837-39 Tagsatzungsgesandter. Erfolgloser Einsatz für die Gewaltentrennung und die Schaffung eines Obergerichts. Zur Vermeidung seiner Wiederwahl als Landammann 1840 vorübergehende Übersiedlung nach St. Gallen. Förderer des Schulwesens, 1824 Mitgründer der Ersparniskasse Herisau, Hauptfinancier der 1835-36 erbauten Poststrasse in Herisau, 1837 Gründungsaktionär der Bank in St. Gallen. Engagement für die Rettungsanstalt Wiesen in Herisau.

Quellen und Literatur

  • Verh. der appenzell. gemeinnützigen Ges., 1853, 55-63
  • AWG, 294
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.1.1789 ✝︎ 29.3.1850