de fr it

MoritzGartenhauser

vor 1500, Sommer 1550, ab ca. 1530 reformiert, Landmann von Appenzell. Moritz Gartenhauser betrieb in Appenzell ein Wirtshaus. 1536-1538 Landvogt im Rheintal, 1537-1549 über 50-mal Tagsatzungsgesandter, 1541-1543 sowie 1546-1547 Landammann. 1536, 1542 und 1548 führte Gartenhauser Appenzeller Truppen im Dienste des französischen Königs. 1541-1542 Deputierter des Landes Appenzell im sogenannten Leinwandhandel sowie in verschiedenen Händeln mit dem St. Galler Abt. 1549 eidgenössischer Vermittler bei Grenzstreitigkeiten zwischen den Vogteien Bellinzona und Lugano. Moritz Gartenhauser war einer der profiliertesten Politiker des Landes Appenzell im eidgenössischen Umfeld.

Quellen und Literatur

  • AppGesch. 1, 460-463
  • M. Kunz, «Zugang zu den Ämtern? – Eine Frage der Verwandtschaft», in AJb 125, 1997, 21-50
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Gartenhauser, Moritz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.11.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019339/2006-11-20/, konsultiert am 09.12.2022.