de fr it

Jean-MarieGignoux

14.11.1815 Chêne-Thônex, 7.9.1876 Thônex, kath., von Chêne-Thônex. Sohn des François und der Françoise geb. Ducimetière. 1849 baute G. die Halles de l'Ile in Genf, die als Schlachthof und Metzgerei dienten. 1850 wurde er Kantonsingenieur. Nach dem Abbruch der Stadtbefestigung leitete G. nach den Plänen von Alexandre-Charles Grigny 1852-59 den Bau der Basilika Notre-Dame in Cornavin, 1862-64 baute er die Kirche Sainte-Pétronille von Pregny-Chambésy, 1863-64 die erste Etappe des Hôtel de la Paix am Quai du Mont-Blanc und vielleicht auch 1869 die kath. Kirche der Pfarrgem. Saint-Joseph in Les Eaux-Vives. G. wirkte auch als Inspektor des Genfer Baudepartements.

Quellen und Literatur

  • Le grand siècle de l'architecture genevoise, 1985
  • Kdm GE 1, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.11.1815 ✝︎ 7.9.1876