de fr it

JohnCamoletti

23.5.1848 Cartigny, 31.7.1894 Genf, ref., von Genf. Sohn des Jean-Christophe, Gipsermeisters und Unternehmers, und der Rosalie geb. Dunand. Bruder des Marc (->). 1874 Jenny Lagier, Tochter des Henri, Händlers. C. studierte an der Ecole des Beaux-Arts in Paris und arbeitete in den Ateliers von Joseph-Michel-Anne Lesoufaché und Auguste Tronquois. 1872 eröffnete er in Genf ein Architekturbüro. Um 1875 wurde er Mitglied des Schweiz. Ingenieur- und Architektenvereins (SIA). Von den 1880er Jahren an war er ständiger Architekt der Baronin Rothschild in Pregny. Sein Gesamtplan für die Landesausstellung in Genf 1896 wurde teilweise realisiert. Er erbaute zahlreiche Wohngebäude, herrschaftl. Stadthäuser und Villen. 1884-94 waren er und sein Bruder Geschäftspartner. Sie nahmen an zahlreichen Wettbewerben teil, insbesondere für das neue Bundeshaus und versch. Verwaltungsgebäude in Bern sowie für das St. Galler Postgebäude. In Genf errichteten sie bedeutende Gebäude wie die Mont-Blanc-Post und die Victoria Hall. 1886-90 radikal-liberaler Genfer Gemeinderat (Legislative). Freimaurer.

Quellen und Literatur

  • J. Cougnard, Le Nouveau Panthéon, 1908, 46-49
  • Bull. technique de la Suisse romande 67, 1941, 82
  • Architektenlex., 114 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.5.1848 ✝︎ 31.7.1894