de fr it

WilliamFraisse

Porträt, 1841. Lithografie nach einem Pastell von Marc-Louis Arlaud (Musée historique de Lausanne).
Porträt, 1841. Lithografie nach einem Pastell von Marc-Louis Arlaud (Musée historique de Lausanne).

2.6.1803 Lausanne, 19.8.1885 Lausanne, ref., von Lausanne und Prilly. Sohn des Jean-Abraham (->). Bruder des Henri (->). 1) 1834 Suzanne-Charlotte Lardy, Tochter des Charles Lardy, 2) 1839 Marie-Françoise-Pauline Bourdillon, von Genf. Stud. an der Akad. in Lausanne (1819), dann an der Ecole des mines in Frankreich (1827). Diplomingenieur. Als Assistent des Konservators für Altertümer des Kt. Waadt (1829-45) entwarf F. 1833 das Römische Museum in Avenches. Ab 1830 war er freier Mitarbeiter des Waadtländer Kantonsingenieurs Adrien Pichard, dessen Nachfolger er wurde. Ab 1831 Strassenmeister des Bez. Lausanne, ab 1837 Stellvertreter des Kantonsingenieurs und 1841-45 Kantonsingenieur für die Brücken und Strassen der Waadt. Nach dem Sieg der Radikalen musste F. zurücktreten und begab sich nach Frankreich (Lyon, Marseille, Avignon). 1853 wurde er an die Spitze der Compagnie de l'Ouest-Suisse berufen und mit dem Bau der ersten Westschweizer Eisenbahnlinie (1853-65) beauftragt, zunächst mit der Strecke von Yverdon nach Morges, dann mit derjenigen von Morges nach Genf. Ab 1865 eidg. Inspektor der Rhein- und Juragewässerkorrektion. 1832-33, 1867-71, 1874-78 Munizipalrat (Exekutive) und 1866-80 Gemeinderat von Lausanne. 1841-45 liberaler Waadtländer Grossrat. Major der Genietruppen im Generalstab. F. bildete Louis Napoléon Bonaparte, den späteren Ks. Napoleon III., zum Artilleriehauptmann aus. Mitarbeit beim Bau der Festungswerke Saint-Maurice und Gondo (1831-48). Verfasser zahlreicher Abhandlungen, darunter "Communication à établir entre les lacs Léman et d'Yverdon [de Neuchâtel] au moyen d'un canal ou d'un chemin de fer" (1838) und "Notice historique sur les chemins de fer dans le canton de Vaud" (1863).

Quellen und Literatur

  • C. de Sinner, Bull. de la Société des ingénieurs et architectes, 1886
  • M. Christin, Lausanne: les parrains de ses rues, 1910, 293-301
  • L. Polla, Rues de Lausanne, 1981, 115-117
  • Generalstab 3, 62 f.
  • Le général Dufour et Saint-Maurice, Ausstellungskat. Saint-Maurice, 1987, 99, 102, 248
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF