de fr it

AntoineFavre

1757 Neuenburg, laut Überlieferung mit fast hundert Jahren, ref., von Couvet. Sohn des Blaise, Architekten. Bruder des Abraham und des Jean-François, beide Maurermeister. Neffe des Jonas (->). Salomé Divernois. Maurermeister, ab 1693 als Architekt erwähnt. F.s Arbeiten umfassten namentlich das Haus Ecu de France in Couvet (1690), den Grenier du Bas in Neuenburg (1693-94), die Pläne für die Kirche in Buttes (1705), die Süderweiterung der Kirche von Auvernier (1709), das Pfarrhaus von Corcelles-Cormondrèche (1713-14), das Haus Boy-de-la-Tour in Môtiers (1720-24) nach den Plänen eines Pariser Architekten namens Aubry sowie das Château de l'Isle (1695-98) nach den Plänen von Jules Hardouin-Mansart. Verfasser des Baulinienplans für den Wiederaufbau der Rue du Pommier in Neuenburg (1715).

Quellen und Literatur

  • RHV, 1930, 209-220
  • Kdm NE, 3 Bde., 1955-68
Kurzinformationen
Lebensdaten ✝︎ 1757