de fr it

ThomasMeyer

Erstmals erwähnt 1511, von Seen, 1511 von Zürich. Schuhmacher. 1523-1525 Landvogt in den Freien Ämtern, 1529 Schultheiss. Als Anhänger Huldrych Zwinglis verbreitete Landvogt Thomas Meyer mit missionarischem Eifer den neuen Glauben und las an den Gerichtstagen aus dem Neuen Testament vor. 1524 klagten ihn die fünf katholischen Orte an, weil Bauern nach seinem Beispiel die Fastengebote übertreten hätten, und verlangten in einem Mandat seine Verhaftung. Meyer rechtfertigte sein Tun und wurde von der Zürcher Regierung unterstützt.

Quellen und Literatur

  • A. Bucher, Die Reformierten in den Freien Ämtern und in der Stadt Bremgarten (bis 1531), 1950, 70-72
Weblinks

Zitiervorschlag

Anton Wohler: "Meyer, Thomas", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.10.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019500/2007-10-22/, konsultiert am 18.05.2022.