de fr it

vonHeimberg

Nobilesgeschlecht im Berner Oberland, benannt nach dem Dorf H. und den Herrschaftsrechten im weiten Waldgebiet der Zulg bis an den Schallenberg. Ein Stammsitz ist bis heute nicht bekannt. Über die Fam. existieren kaum Urkunden, weil sie bereits in der 2. Hälfte des 12. Jh. ausgestorben zu sein scheint. Nachweisen lässt sich 1146 Burchardus de Heimberc als Zeuge in einer Oberländer Angelegenheit sowie 1175 Heinrich, Werner und wiederum ein Burkard mit seinen Söhnen im Gefolge des Hzg. Berchtold von Zähringen. Ob der 1183 in einer süddt. Angelegenheit als Zeuge fungierende Ulrich zur Fam. gehört, ist zweifelhaft. Die Herrschaft H. als Verwaltungseinheit bestand noch im 14. Jh. unter diesem Namen.

Quellen und Literatur

  • FRB 1
  • UB SO 1