de fr it

GeorgMüller

wohl vor 1490, nach 1542 Zürich (?), von Baden. Neffe des Johann (->). 1521 Mönch im Kloster Wettingen, später Cellerar, 1528 Wahl zum Abt. Nachdem der Konvent auf der Badener Disputation 1526 noch auf den kath. Glauben geschworen hatte, trat M. 1529 zum ref. Glauben über und übernahm die Verwaltung des Klosters. Die Rückkehr zweier kath. Mönche und Rekatholisierungsbemühungen der eidg. Schirmherren führten 1531 zu seiner Absetzung. M. erhielt eine lebenslange Pension und zog 1532 nach Zürich.

Quellen und Literatur

  • HS III/3, 462