de fr it

Franz ChristophEffinger von Wildegg

4.7.1657 Wildegg (Gem. Möriken-Wildegg), 4.9.1712 Veltheim (AG), ref., von Bern und Brugg. Sohn des Hans Thüring (->) und der Salome von May (->). Bruder des Bernhard (->). Schwager des Niklaus Dachselhofer (1634-1707). Juliana Rosina von Erlach, Tochter des Hans Rudolf, Grossrats und Schultheissen von Thun. Ausbildung durch Hauslehrer, Sprachaufenthalte. 1673-74 Mitglied der eidg. Truppen, die nach Strassburg geschickt worden waren, um die Stadt gegen Frankreich zu verteidigen. Ab 1678 besass E. Schloss und Herrschaft Wildenstein (AG), gelangte 1680 als erstes Familienmitglied in den Gr. Rat von Bern und war 1690-96 Schultheiss von Büren an der Aare.

Quellen und Literatur

  • B. Meier, "Gott regier mein Leben": die Effinger von Wildegg, 2000
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Franz Christoph Effinger
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 4.7.1657 ✝︎ 4.9.1712

Zitiervorschlag

Müller, Felix: "Effinger von Wildegg, Franz Christoph", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.11.2015. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019676/2015-11-24/, konsultiert am 27.10.2021.