de fr it

GladoMay

um 1470 (Claudius), 1527 Bern, von Bern. Sohn des Bartholomäus (->). 1) Ursula Trüllerey, von Aarau, 2) Lucia Brüggler, von Bern. Ab 1492 Mitglied des Berner Grossen Rats, 1502-1508 Landvogt in Lenzburg. Glado May besass die Twingherrschaften Strättligen, Wattenwil, Toffen und erwarb 1520 die Herrschaft Rued. Befreundet mit Huldrych Zwingli, trieb er die Reformation in Bern voran.

Quellen und Literatur

  • P. von May, A. von May, Stammbl. der Berner Fam. von May, 1967, (NB)
Weblinks

Zitiervorschlag

Felix Müller (Brugg): "May, Glado", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 11.08.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019686/2009-08-11/, konsultiert am 18.05.2022.