de fr it

Hans FriedrichEffinger von Wildegg

29.3.1584 Brugg (?), 4.3.1651 Brugg, ref., von Brugg. Sohn des Balthasar, Junkers, und der Ursula von Schwarzach, von Konstanz. Johanna von Erlach, Tochter des Hans, Grossrats 1566 und Landvogts zu Mendrisio, Saanen und Aigle. 1602 zur Ausbildung in Genf. 1615 Kleinrat in Brugg, 1621-51 Schultheiss (alternierend). 1638 initiierte E. in Brugg den Bau der Lateinschule, 1641 gründete er die Stadtbibliothek. Er vertrat den Bauherrn Hans Ludwig von Erlach bei der Neuerrichtung von Schloss Kasteln. Gebildet und kunstliebend, interessierte sich E. auch für theol. Fragen.

Quellen und Literatur

  • B. Meier, "Gott regier mein Leben": die Effinger von Wildegg, 2000
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF