de fr it

Wolfgang vonMülinen

19.7.1609, 17.4.1679 Löwenberg (heute Gem. Murten), ref., von Bern. Sohn des Beat Ludwig und der Anna Maria May von Rued. Urenkel des Beat Ludwig (->). 1) Margaretha May, Tochter des Bernhard, Herrn zu Hünigen, 2) Barbara Wurstemberger, Witwe des Hans Franz von Luternau. 1635 im Berner Gr. Rat, 1639 Landvogt zu Aarberg, 1648 zu Baden und 1650 Hofmeister zu Königsfelden. M. gelangte 1655 in den Besitz der Herrschaft Schöftland (evtl. durch zweite Heirat), liess 1660 das Schloss erbauen und tauschte den Besitz 1664 mit seinem Schwiegersohn Johann Rudolf May gegen das Gut Löwenberg bei Murten ein. Er betrieb chem. Studien und erwarb Schürfrechte für Mineralien und Edelmetalle.

Quellen und Literatur

  • Kdm AG 1, 1948, 224
  • C. Holliger, Schöftland, 1992, 64-66
  • Kdm FR 5, 2000, 271
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 19.7.1609 ✝︎ 17.4.1679

Zitiervorschlag

Müller (Brugg), Felix: "Mülinen, Wolfgang von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.02.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019706/2009-02-12/, konsultiert am 01.03.2021.