de fr it

Johann CasparBagnato

13.9.1696 Landau (Pfalz), 15.6.1757 Mainau, kath., von Ravensburg. Sohn eines aus Oberitalien eingewanderten ital. Maurers und einer dt. Mutter. 1729 Maria Anna Walser, Ravensburger Bürgerstochter. Lehr- und Wanderzeit unbekannt. Nach Heirat und Bürgerrechtsempfang wohnhaft in Ravensburg. Als Baumeister eng mit dem Dt. Ritterorden und dem Adel verbunden, vertrat er einen sich von den Vorarlberger Meistern deutl. unterscheidenden, österr.-böhm. geprägten höf. Stil. In der Schweiz gehören die Kommende Hitzkirch, die Rathäuser Bischofszell und Delsberg, das Kornhaus Rorschach und der Umbau der Stiftskirche Zurzach zu seinen Werken. Nicht ausgeführt blieb das bedeutende Projekt zur Stiftskirche St. Gallen.

Quellen und Literatur

  • H.M. Gubler, Johann Caspar B., 1985
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.9.1696 ✝︎ 15.6.1757