de fr it

AndréLambert

12.5.1851 Genf, 20.2.1929 Jávea (Spanien), von Neuenburg. (Vorname unbekannt) Jordan. Ausbildung zum Architekten, u.a. Schüler von Christian Friedrich Leins in Stuttgart sowie von Georges Ernest Coquart und Eugène Emmanuel Viollet-le-Duc in Paris. 1883-1912 war L. in Stuttgart, wo er mit Eduard Stahl die Firma Lambert & Stahl gründete und als Oberbaurat und Prof. an der Techn. Hochschule lehrte. Sein architekton. Hauptwerk ist das als schweiz. Landesmuseum geplante Hist. Museum in Bern von 1891-94. Weitere Bauten, v.a. in Stuttgart, sind mehrheitlich zerstört. Daneben war L. als Architekturaquarellist und Publizist, als Mitherausgeber von Tafelwerken zu hist. und moderner Architektur sowie als langjähriger Mitarbeiter der "Schweiz. Bauzeitung" tätig. Der gute Kenner und Analytiker der schweiz. Architektur gehörte zu den Vertretern des Historismus.

Quellen und Literatur

  • Architektenlex., 330 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF