de fr it

vonRued

Von einem edelfreien Geschlecht R. ist nur Chuno (1150) sicher bekannt. Eine andere niederadlige Fam. R., auch von Ruda/Ruoda, nannte sich nach der älteren Burg Rued. Die R. waren Dienstleute der Kyburger, später der Habsburger. Erster gesicherter Vertreter war 1227 Heinrich. Im Mannesstamm ausgestorben sind die R. 1369 oder um 1375. Der Besitz der R. lag hauptsächlich um R. sowie im Luzernischen. Die Ehepartner stammten aus dem regionalen Niederadel. Fünf Angehörige der R. hatten Chorherrenpfründen in Beromünster inne, eine war Nonne in Königsfelden.

Quellen und Literatur

  • GHS 3, 265-272 und Taf. 25