de fr it

BrunoBeetschen

22.8.1897 Aarburg, 25.10.1989 Rheinfelden, ref., von Aeschi bei Spiez, Ehrenbürger von Rheinfelden (ab 1942). Sohn des Alfred, Redaktors, und der Schriftstellerin Lucie geb. Meyer (Anna Burg). Ledig. Kantonsschule Aarau, Rechtsstud. in Bern und Zürich, 1922 Dr. iur., 1924 Fürsprecherpatent. 1921-28 Gerichtsschreiber am Bezirksgericht Rheinfelden, ab 1929 eigene Anwaltspraxis, 1929-65 Stadtammann von Rheinfelden, 1937-65 freisinniger aarg. Grossrat (1952-53 Präs.). Als Stadtammann förderte B. die Errichtung mehrerer kommunaler Bauwerke. Präs. des aarg. Anwaltsverbandes, 1946-73 Verwaltungsrat der Aarg. Hypotheken- & Handelsbank, Vorstandsmitglied der Basler Vereinigung für schweiz. Schifffahrt.

Quellen und Literatur

  • Rheinfelder Njbl. 1991, 127-132
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.8.1897 ✝︎ 25.10.1989