de fr it

BeatriceBölsterli-Ambühl

16.2.1917 Baden, 8.12.1992 Baden, ref., von Baden. Tochter des Heinrich Ambühl. Walter Bölsterli, Architekt. Handelsdiplom, danach Hausfrau. 1962-72 Präs. der Aarg. Frauenzentrale. B. setzte sich für das Frauenstimmrecht und für neue Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für weibl. Berufe ein. Sie animierte Frauen zum polit. Engagement und kandidierte selber, wenn auch erfolglos, 1971 bei der ersten Nationalratswahl nach Einführung des Frauenstimmrechts. Vielfältig ehrenamtlich tätig in politischen, kulturellen und gemeinnützigen Organisationen (freisinnige Frauengruppe Baden, Galerie Trudelhaus, Konzertfonds Baden).

Quellen und Literatur

  • Badener Njbl. 69, 1994, 117 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Beatrice Ambühl (Taufname)
Beatrice Bölsterli (Ehename)
Lebensdaten ∗︎ 16.2.1917 ✝︎ 8.12.1992

Zitiervorschlag

Steigmeier, Andreas: "Bölsterli-Ambühl, Beatrice", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.11.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/020335/2002-11-08/, konsultiert am 22.10.2020.