de fr it

JakobRuepp

20.3.1792 Sarmenstorf, 20.6.1857 Sarmenstorf, kath., von Sarmenstorf. Sohn des Alois, Arztes und Helvet. Senators. Josephine Jehle, Tochter des Johann Baptist Jehle. Rechtsstud. in Heidelberg, Dr. iur. 1823 Regierungssekr., 1825 Bezirksgerichtsschreiber in Bremgarten (1837 nicht wiedergewählt), 1838 Wahl zum Obergerichtsschreiber, Wahl kassiert wegen Verwandtschaft mit dem Oberrichter Franz Xaver Vock. 1826-37 und 1840-41 aarg. Grossrat. Bis 1838 Parteigänger der Radikalen, wandte sich R. dann dem Konservatismus zu und bekämpfte als Vizepräs. des Bünzer Komitees die kant. Verfassungsrevision von 1840-41. Der Festnahme entzog er sich im Jan. 1841 durch die Flucht nach Österreich, wo er als Erzieher in einer gräfl. Familie wirkte. 1844 vom Obergericht in Abwesenheit zum Tod verurteilt, wurde er 1845 begnadigt. 1853 liess er sich in Rheinfelden nieder; 1855-57 fungierte er dort als Stadtrat.

Quellen und Literatur

  • BLAG, 643 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.3.1792 ✝︎ 20.6.1857