de fr it

ErichZimmerlin

28.8.1909 Aarau, 1.11.1999 Aarau, ref., von Aarau und Vordemwald (AG). Sohn des Karl Wilhelm, Redaktors und Obergerichtschreibers, und der Lydia Emilie geb. Weiss. 1939 Anna Maria Heuberger, Tochter des Walter Alfred. Schulen in Aarau, 1929 dort Matura, Rechtsstud., 1933 Dr. iur. in Leipzig und aarg. Fürsprecher. 1941-61 freisinniger aarg. Grossrat (1956-57 Präs.), 1947-61 Stadtammann von Aarau. 1948-81 Verwaltungsrat der Allgemeinen Aarg. Ersparniskasse (1966-78 Präs.). 1961 Rückzug aus der Politik, fortan landesweit als Gesetzesredaktor und -kommentator tätig. Verfasser des viel beachteten Aarg. Baugesetzes von 1971 mit umfangreichem Kommentarband. 1979 Dr. h.c. der Univ. Basel.

Quellen und Literatur

  • Aargauer Tbl., 28.8.1989
  • Aargauer Ztg., 28.8.1999
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.8.1909 ✝︎ 1.11.1999

Zitiervorschlag

Zehnder, Patrick: "Zimmerlin, Erich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 09.07.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/020385/2012-07-09/, konsultiert am 31.10.2020.