de fr it

GabrielForneret

9.1.1763 (Albert Samuel Marc François Gabriel) Romainmôtier, 6.3.1798 Gryon, ref., von Romainmôtier. Sohn des Albert, Mitglieds des Rats der Sechzig von Lausanne, und der Marie Anne Sophie Grobéty. Neffe des Pierre-Maurice Glayre, Schwager des Philippe Abraham Louis Secretan. Ledig. Kollegium in Lausanne. F. arbeitete im väterl. Geschäft, 1785 trat er in sardin. Dienste, 1797 wurde er Kapitänleutnant. Als sein Regiment in die Schweiz zurückberufen wurde, stellte sich F. der neuen Regierung zur Verfügung. Zum Bataillonschef der Waadtländer Milizen ernannt, nahm er an den von den französischen, Waadtländer und Walliser Kontingenten geführten Kämpfen um die Besetzung des durch die Berner Milizen verteidigten Les Ormonts teil. Die Marschkolonne von F. musste den Weg über Gryon und den Col de la Croix nehmen, wo sie aufgehalten wurde; im Verlauf der Kämpfe wurde F. tödlich verletzt. In Gegenwart des franz. Residenten Michel Mangourit wurde er mit grossem Pomp in Bex beerdigt. 1925 wurde ihm dort ein Denkmal errichtet.

Quellen und Literatur

  • Correspondance de Frédéric-César de La Harpe sous la République helvétique 1, hg. von J.C. Biaudet, M.-C. Jequier, 1982
  • M. Reymond, Les combats dans les Ormonts en 1789, 1925
  • L. Desponds et al., Union et Concorde, 1998
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.1.1763 ✝︎ 6.3.1798