de fr it

FrançoisVerdeil

15.10.1747 Berlin, 17.1.1832 Lausanne, reformiert, ab 1768 von Lausanne. Sohn des François, Kaufmanns, und der Marie Louise Estran. 1786 Sophie Jeanne Louise Joly, von Fey, auch Sophie Dufey genannt, uneheliche Tochter des David Louis Constant. François Verdeil studierte ab 1766 Medizin in Basel und Montpellier. Dann war er als Arzt in Lausanne tätig, wo er ab 1783 im Rat der Zweihundert sass. Mit der Gründung des Collège de médecine in Lausanne 1787 gehörte er diesem Kollegium an. Nachdem Verdeil 1791 die Bankette von Les Jordils und Rolle besucht hatte, ging er freiwillig ins Exil. Er wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt und mit einem Publikationsverbot belegt. 1796 trat er jedoch wieder dem Collège de médecine bei. Als Verantwortlicher des öffentlichen Gesundheitswesens der Waadt leitete er 1798-1810 das Büro und 1810-1832 den Gesundheitsrat. 1806-1832 war er Mitglied des Schulrats und 1815-1830 des Lausanner Stadtrats. 1819 gründete er die Waadtländer Naturforschende Gesellschaft mit. Der Freimaurer Verdeil setzte sich im Kanton Waadt für das Impfen und das wissenschaftliche Denken ein.

Quellen und Literatur

  • E. Jomini, Dr. François Verdeil, un grand Vaudois, 1747-1832, 1950
  • Matrikel Basel 5, 283 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Jean-Jacques Eggler: "Verdeil, François", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.12.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/020416/2011-12-05/, konsultiert am 22.04.2024.